Burkhard Kämper/ Klaus Pfeffer (Hrsg.), Essener Gespräche zum Thema Staat und Kirche, Band 48: Der kirchliche Auftrag zur Mitgestaltung unserer freiheitlichen Demokratie

Der freiheitliche Verfassungsstaat vertraut auf die Freiheitskraft und Freiheitsbereitschaft seiner Bürger. Er ist auf die Mitwirkung aller gesellschaftlichen Kräfte angewiesen, auch gerade der Kirchen. Ohne ihre sinnstiftende Botschaft, ihren Beitrag zu den kulturellen, sozialen, wirtschaftlichen und ethischen Voraussetzungen wäre unser Gemeinwesen kaum vorstellbar. Die Beiträge des 48. Essener Gesprächs fragen, was diese Werte sind, die die Kirchen einzubringen haben.

Da sind zum einen die innere Kraft und die Bereitschaft zur Freiheit, die Anerkennung des anderen in seiner Würde und das ehrenamtliche, bürgerschaftliche Engagement. Sozialer Ausgleich unter Einbeziehung der Dritten Welt, eine Kultur des Maßes und eine Rückbesinnung auf den Entstehens- und Geltungsgrund der Verfassung können gerade in Zeiten wachsender Skepsis gegenüber Politik und Finanzmarkt zu einem Vertrauen in die Instrumente der Demokratie beitragen. Gemeinwohlverantwortung, Religion und Kirchlichkeit fördern die Bereitschaft zur Bindung, insbesondere in Ehe und Familie, die unerlässlich ist für eine freiheitliche Rechtsordnung.

Burkhard Kämper/Klaus Pfeffer (Hrsg.), Essener Gespräche zum Thema Staat und Kirche, Band 48: Der kirchliche Auftrag zur Mitgestaltung unserer freiheitlichen Demokratie. Münster: Aschendorff, 2015. X, 220 Seiten. ISBN 978-3-402-10566-5. € 34,80.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s