AMVPJ: Der Islam im säkularen, freiheitlichen Verfassungsstaat – Symposium

Die Ahmadiyya Muslim Vereinigung der Politikwissenschaftler und Juristen (AMVPJ) veranstaltet am 30.06.2013 in Karlsruhe ein Symposium zum Thema „Der Islam im säkularen, freiheitlichen Verfassungsstaat“.

Während die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehöre, noch immer ungeklärt zu sein scheint, machen sich Muslime in der Bundesrepublik auf, sich immer weiter in die Gesellschaft zu integrieren. Sie eröffnen Institute, in denen Imame ausgebildet werden, geben in Schulen Islamunterricht und schließen Staatsverträge mit den Landesregierungen ab.

Doch wie viel Islam verträgt der deutsche Staat? Welche Art von Kooperationen zwischen dem Staat und religiösen Gemeinschaften sind im säkularisierten Staat vorgesehen? Und wie verhält sich der Islam grundsätzlich zu einem säkularen Staat, der in einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung verankert ist?

Über diese Fragen diskutieren auf dem Symposium der AMVPJ:

  • Prof. Dr. Gerhard Robbers, Universität Trier
  • Sven Speer, M.A., Vorsitzender des Forums „Offene Religionspolitik“
  • Abdullah Wagishauser, Vorsitzender der Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland
  • Fazal Ahmad, Rechtsanwalt und Landesbeauftragter der Ahmadiyya Muslim Jamaat Hamburg

Zeit: Sonntag, 30.06.2013, 13.30 Uhr

Ort: Messe Karlsruhe, Messeallee 1, 76287 Rheinstetten

Informationen: Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland, Abteilung für externe Angelegenheiten und Presse, Herr Wahaj Bin Sajid, Telefon: + 49 163 6371456, E-Mail: kharja@ahmadiyya.de, Internet: www.ahmadiyya.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s