Bundestag: Umgang mit islamistischen Gefährdern

Den „Umgang mit islamistischen Gefährdern und relevanten Personen während und nach ihrer Haft“ thematisiert die CDU/CSU-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (BT-Dr 20/3332).

Von der Bundesregierung wollen die Abgeordneten unter anderem wissen, wie viele islamistische Gefährder und relevante Personen sich derzeit in deutschen Justizvollzugsanstalten befinden. Auch interessiert die Abgeordneten, wie viele nicht-deutsche islamistische Gefährder, relevante Personen oder IS-Kämpfer seit 01.01.2022 aus Deutschland in ihre Herkunftsländer abgeschoben wurden. Ferner fragt die Fraktion, welche Kenntnisse – auch aus wissenschaftlichen Untersuchungen – die Bundesregierung über die Radikalisierung von inhaftierten Personen in deutschen Justizvollzugsanstalten durch interne und externe Einflüsse hat.

heute im bundestag Nr. 451 v. 15.09.2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: