Bundestag: Umgang mit IS-Verdächtigen in Nordsyrien

Den Umgang mit gefangenen Angehörigen des „Islamischen Staates“ (IS) in Nordsyrien thematisiert die Fraktion „Die Linke“ in einer Kleinen Anfrage (BT-Dr 19/23071).

Die Bundesregierung soll unter anderem Stellung beziehen zu einer Einschätzung der Stiftung Wissenschaft und Politik, nach der die unter Kontrolle der Autonomieverwaltung von Nord- und Ostsyrien stehenden Lager und Gefängnisse den „weitaus größten Rekrutierungspool“ für den IS weltweit darstellen würden.

heute im bundestag Nr. 1114 v. 20.10.2020

Veröffentlicht in Aktuell, Allgemein. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für Bundestag: Umgang mit IS-Verdächtigen in Nordsyrien
%d Bloggern gefällt das: