OLG Celle: Eröffnung des Verfahrens gegen zwei Angeklagte wegen Mitgliedschaft in terroristischer Vereinigung und Vorbereitung einer staatsgefährdenden Gewalttat

Der 4. Strafsenat des OLG Celle hat das Hauptverfahren gegen einen 27 Jahre und einen 26 Jahre alten Angeklagten eröffnet, denen die Generalbundesanwaltschaft vorwirft, sich jeweils zwischen Juni 2014 und August 2014 der Organisation „Islamischer Staat Irak und Großsyrien“ (ISIG) angeschlossen und damit an einer terroristischen Vereinigung beteiligt zu haben.

Die beiden Angeklagten sind deutsche und tunesische Staatsangehörige und befinden sich in Untersuchungshaft. Sie sollen sich als Kämpfer bzw. Selbstmordattentäter für ISIG zur Verfügung gestellt, an der Rekrutierung neuer Mitglieder und der Finanzierung der Vereinigung beteiligt haben. Der 27 Jahre alte Angeklagte soll darüber hinaus im Umgang mit Schusswaffen ausgebildet worden sein, um sich an Kampfhandlungen in Syrien zu beteiligen.

Der Beginn der Hauptverhandlung ist für den 03.08.2015 im OLG Celle, Saal 94, Schlossplatz 2, Eingang Kanzleistraße, 29221 Celle, geplant.

Pressemitteilung des OLG Celle v. 10.07.2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s