Bundesregierung: Merkel: „Der Islam gehört zu Deutschland“

Bundeskanzlerin Merkel hat sich für ein friedliches Zusammenleben der verschiedenen Religionen in Deutschland ausgesprochen. Der Islam gehöre zu Deutschland, betonte sie. Gleichzeitig forderte Merkel einen stärkeren Dialog zwischen den Religionen.

Die Bundesregierung tue alles, damit Integration gelinge, sagte Bundeskanzlerin Merkel nach einem Treffen mit dem türkischen Ministerpräsident Ahmet Davutoglu in Berlin. „Unser früherer Bundespräsident Christian Wulff hat gesagt, der Islam gehört zu Deutschland. Und dieser Meinung bin ich auch“. Unabhängig von der Religion seien alle Menschen willkommen, die die Gesetze achteten, hier lebten und die Sprache kennen.

Dialog zwischen Religionen stärken

„Ich bin die Bundeskanzlerin aller Deutschen. Das schließt alle, die hier dauerhaft leben mit ein, egal welchen Ursprungs und welcher Herkunft sie sind“, sagte die Kanzlerin weiter. Gleichzeitig sei es aber notwendig, den Dialog zwischen den Religionen zu verstärken. Es gäbe „viel Unkenntnis“.

Sie sei dankbar, dass die Muslime selbst die „Trennlinie“ zögen und sich klar gegen Gewalt wendeten.

Bundesregierung v. 12.01.2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s