Gesetzeslücke im CIC geschlossen – Zum Motu proprio „Dienst der Liebe“

ZAT – Zeitschrift für Arbeitsrecht und Tarifpolitik in Kirche und CaritasAm 10.12.2012 ist das Motu proprio „Dienst der Liebe“ Papst Benedikt XVI. in Kraft getreten. Es soll eine Gesetzeslücke im Codex Iuris Canonici (CIC) schließen. Im Wesentlichen vereinsrechtliche Vorschriften regeln darin die Caritas in der Kirche. Der Beitrag gibt nach einer Charakterisierung des Schreibens einen Überblick über die wichtigsten Inhalte. Den Rest des Beitrags lesen »