Bundesregierung: Rücktrittsankündigung Papst Benedikt XVI. – „Eine bewegende Nachricht“

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Papst Benedikt XVI. in ihrem Statement als „einen der bedeutendsten religiösen Denker unserer Zeit“ gewürdigt. Bewegt erinnerte die Bundeskanzlerin an die Ansprache des Papstes im Deutschen Bundestag.

„Wenn der Papst selbst jetzt nach reiflicher Überlegung zu dem Entschluss gekommen ist, seine Kraft reiche nicht mehr für die Ausübung seines Amtes, so hat das meinen allerhöchsten Respekt“, sagte die Bundeskanzlerin in ihrem Pressestatement.

Im Dialog mit der Welt

Merkel erinnerte daran, dass Benedikt XVI. ein Hirte für mehr als 1 Mrd. Menschen sei. Der Papst wisse, „dass Kirche nur im Dialog mit der Welt gelingen kann“. Der Papst habe diesen Dialog geführt: mit anderen Kirchen und mit anderen Religionen. Die Bundeskanzlerin hob hervor, dass Benedikt XVI. die Beziehungen zu den orthodoxen Ostkirchen gestärkt und „Juden wie Muslimen die Hand gereicht“ habe.

Die Bundeskanzlerin erinnerte sich an ihre Gespräche mit Benedikt XVI. Auch in diesen wurden seine „tiefe Bildung“, sein „Gefühl für historische Zusammenhänge“ und sein „immer lebendiges Interesse an den Fragen der europäischen Einigung“ deutlich.

Dem Recht dienen

Unvergessen ist Angela Merkel die Ansprache, die der Papst 2011 im Deutschen Bundestag hielt (hier zum Video). Darin sagte Benedikt XVI., es sei die grundlegende Aufgabe der Politiker, „dem Recht zu dienen und der Herrschaft des Unrechts zu wehren“. Diese Worte des Papstes „werden mich persönlich noch lange begleiten“, betonte die Bundeskanzlerin.

Die Bundeskanzlerin rief auch die Besuche des Papstes in Deutschland ins Gedächtnis. Ob beim Kölner Weltjugendtag, in Berlin oder Erfurt und Freiburg – der „Mensch Benedikt“ habe auf seinen Reisen in Deutschland die Herzen der Gläubigen erreicht.

Am 19.04. 2005 wurde mit Joseph Kardinal Ratzinger nach fast 500 Jahren wieder ein Deutscher zum Papst gewählt. Seither hat Benedikt XVI. zwei Mal sein Heimatland besucht, so zum Weltjugendtag 2005 in Köln. Im September 2011 stattete er Deutschland einen offiziellen Besuch ab. Am 11.02.2013 kündigte Papst Benedikt XVI. in Rom seinen Rücktritt für den 28.02.2013 an.

Pressemitteilung der Bundesregierung v. 11.02.2013

Anmerkung der Redaktion

Zur Erklärung des Papstes (auf Latein, auf Deutsch, im Video).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s